Über das Projekt

Die meisten Unternehmen haben Zugang zu großen Mengen unstrukturierter Daten, und dennoch bleibt deren enormer Mehrwert oft ungenutzt. ArgumenText schließt diese Lücke. Wir verwenden Text Mining, Deep Learning und Big Data Analytics um das enorme Potenzial unstrukturierter Daten zur Entfaltung zu bringen. Mit unseren Verfahren kann bislang ungenütztes Wissen in wichtige Entscheidungsprozesse einbezogen werden.

Mehr erfahren
Piktogramm Text Mining

Text Mining

Hochmoderne Text Mining Methodik, die verstecktes Wissen in unstrukturierten Daten aufdecken.

Piktogramm Deep Learning

Deep Learning

Komplexe Machine Learning Verfahren sorgen für hohe Präzision in unseren Anwendungen.

Piktogramm Big Data

Big Data

Skalierbare Infrastrukturen verarbeiten riesige Textsammlungen in Echtzeit.

Mac panel with showcase

Argument­extraktion

aus Big Data

Unsere Technologie ermöglicht es, riesige Dokumentsammlungen nach natürlich-sprachlichen Argumenten zu durchsuchen. Mittels künstlicher Intelligenz bestimmt ein neuronales Netz in Echtzeit relevante Pro- und Kontra-Argumente zu einem beliebigen, benutzerdefinierten Thema. Die Ergebnisse werden als übersichtliche Zusammenfassung dargestellt. In der Kombination mit Streamingdaten aus Nachrichten oder sozialen Netzwerken können außerdem problemlos die neuersten Trends und relevante Innovationen verfolgt werden.

Demo starten

CD formal

Aktuelle News

24.04.2019 Verbesserte ArgumenText Demo ist jetzt verfügbar!

Die überarbeitete Version unserer Argumenten-Suchmaschine ist nun verfügbar. Es ist nun einfacherer, Ihre Suchergebnisse zu navigieren, indem Sie verschiedene Filter freischalten, Listen sortieren und auf die Quellen Ihrer Suchergebnisse leichter zugreifen können. Das modernisierte, intuitive Design und eine bessere Performance der Demo können Sie hier erleben.

26.03.2019 ArgumenText besucht Innovationstagung VIP+ des BMBF

Das ArgumenText Projekt war als Aussteller auf der Innovationstagung VIP+ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung am 26 März in Berlin vertreten. VIP+ ermöglicht, die potentielle Marktfähigkeit innovativer Forschung einzuschätzen und schließt somit die Lücke zwischen Wissenschaft und ihrer wirtschaftlichen Anwendung.

Mehr Infos auf den Seiten des Projektträgers.

02.02.2019 ArgumenText in den Medien

Intelligent Entscheidungen treffen – ArgumenText nutzt den argumentativen Wissensschatz des Internets und hilft bei der ausgewogenen Suche nach Argumenten. Die vielfältige Berichterstattung über das Projekt der TU Darmstadt zeigt das große Interesse und das Potential dieses neuartigen Wissenszugangs.

Das Validierungsprojekt ArgumenText, das am Fachgebiet Ubiquitous Knowledge Processing (UKP) der TU Darmstadt entwickelt wird, stellt Verfahren zur Verfügung, mit denen bislang ungenutztes Wissen in Entscheidungsprozesse eingebunden werden kann. Es ermöglicht seinen Nutzern, in Deutsch und Englisch, für beliebige, insbesondere kontroverse Themen, in denen stark argumentiert wird, konkrete Pro- und Kontraargumente aus dem riesigen Datenpool des Internets herauszufiltern. ArgumenText präsentiert dabei eine intuitive, übersichtliche Zusammenfassung der Pro- und Kontraargumente zu den Themen und verlinkt zusätzlich die Texte, aus denen die Argumente stammen. Somit ist gewährleistet, dass die Ergebnisse transparent bleiben und die Argumente im Originaltext nachverfolgt werden können. Das Validierungsprojekt zielt darauf ab, die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verwertungsmöglichkeiten der Technologie besser zu verstehen.

Die dabei entstehenden Nutzungspotentiale sind auch für eine interdisziplinäre Anwendung im Bereich der digitalen Geisteswissenschaften von wachsender Bedeutung. Um dies gewinnbringend nutzen zu können, arbeitet das Team zum Beispiel für das Kritis Projekt mit dem Fachbereich der Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften der TU Darmstadt zusammen. .

In nationalen und internationalen Medien hat das Projekt mit seinem Potenzial für verschiedene Anwendungsbereiche bereits für ein positives Echo gesorgt. So berichtet das Nachrichtenportal IDW (Informationsdienst Wissenschaft) über die Möglichkeiten, die ArgumenText für Entscheider*innen in der Wirtschaft bietet, die abwägen müssen, ob sich der Einstieg in eine Innovation lohnt (Staub, idw 2018). ArgumenText kann, so die c’t (Magazin für Computertechnik), „wesentliche Tätigkeiten von Entscheider*innen in der Wirtschaft automatisieren und sie bei der Bewertung von Innovationen unterstützen (Grävemeyer, c’t 2018).“

Auch in anderen Bereichen kann die Anwendung Prozesse erleichtern und effizienter machen. Phys.org hebt dabei hervor, wie Journalisten von der automatischen Argumentsuche profitieren können, wenn sie schnell und fundiert in ein Thema einsteigen müssen (Phys.org, 2018). Das Projekt befindet sich stetig im Wandel, und weitere Funktionen sind geplant. Wie auch das österreichische Industriemagazin FACTORY hervorhebt, soll eine Echtzeitsuche sowie eine aggregierte, also nach Themen geordnete Präsentation, demnächst möglich werden (Weber, FACTORY 2018). Zusätzlich zu diesen Berichten wurde ArgumenText u.a. auf der Hannover Messe 2018 einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Messebesucher bekamen die Gelegenheit, die Demoversion auszuprobieren und Fragen zu dem Tool zu stellen. Ein Bericht dazu findet sich in der Unizeitung der TU Darmstadt hoch3 (Paradowski, hoch3 2018).

ArgumenText ist ein Projekt voller gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Chancen. Das Team von ArgumenText freut sich über das wertvolle Feedback aktiver Nutzerinnen und Nutzer, um die Anwendung weiter zu verbessern. Eine Demoversion von ArgumenText kann auf der Website des Projekts ausprobiert werden.

Für einen tieferen Einblick in das Projekt – seine Hintergründe und technischen Grundlagen – empfehlen sich beispielsweise folgende Publikationen:

Stahlhut, C. (2018) Searching Arguments in German with ArgumenText. Proceedings of the First Biennial Conference on Design of Experimental Search & Information Retrieval Systems, Volume 2167

Stab, C., Daxenberger, J., Stahlhut, C., Miller, T., Schiller, B., Tauchmann, C., Eger, S. and Gurevych, I. (2018) ArgumenText: Searching for Arguments in Heterogeneous Sources. Proceedings of the 2018 Conference of the North American Chapter of the Association for Computational Linguistics: System Demonstrations. p. 21-25

Sources:

● Phys.org (2018) Searching through noise for pros and cons.

● Weber, R. (2018) ArgumenText: Das „neue Google“ für Ingenieure?

● Staub, C. (2018) TU Darmstadt entwickelt Argumentsuche für Internet-Texte.

● Paradowski, S. (2018) Pro und Kontra aus dem Rauschen.

● Grävemeyer, A. (2018) Suchmaschine der Argumente.

● Witte, J. (2016) System filters the arguments in texts and checks their quality.

Mehr News

Möchten Sie eine Demo anfordern?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.